Mitsubishi
SUV-COUPÉ
Eclipse Cross 2.2 DI-D AT 4WD Intense
WEINbau Mobile Online IMPRESSUM        WEINbau Mobile Online Kontakt  Ali Meyer LinkedIN

August 2019

Mitsubishi Motors hat im Jahr 2017 seine neue Markenstrategie eingeführt, die im Slogan „Drive your Ambition“ zum Ausdruck kommt – eine Kombination aus persönlichem Antrieb und Vorwärtsdenken sowie einem Ausdruck des ständigen Dialogs zwischen der Marke und ihren Kunden. Mitsubishi Motors ist bestrebt, kontinuierlich in innovative neue Technologien, attraktives Design und Produktentwicklung zu investieren.

Das neue Mitsubishi Eclipse Cross 2,2 DI-D Modell – mit All Wheel Control, SCR-Katalysator und AdBlueR Harnstoff-Einspritzung – erweitert die Antriebspalette des kompakten Coupé-SUV durch einen kraftvollem Euro 6d Temp Dieselmotor. Dieser 2,2-Liter Turbodiesel Intercooler 16V Aluminium DOHC-Motor mit variabler Ventilsteuerung / MIVEC leistet 109 kW/ 148 PS und ist in Kombination mit einem neuen 8-Stufen Automatikgetriebe sowie dem bewährten Mitsubishi Allradsystem S-AWC ausgerüstet. Österreich hatte im Jahr 2018 einen Dieselanteil von 41 % auf den PKW-Gesamtmarkt und war neben den europäischen Ländern wie Deutschland (32 %) oder Italien (41 %) stark mit Dieselautos ausgestattet. Mit 28 % Dieselanteil am Verkauf aller Mitsubishi Fahrzeuge in Vorjahr, war Österreich sogar führend vor Italien und Deutschland.

Das Allradsystem S-AWC/ Super All Wheel Control des Eclipse Cross Diesel verbindet Fahrvergnügen mit hohen Sicherheitsreserven. Je nach Fahrbahnzustand und Fahrsituation wird ein variabler – jeweils optimaler Drehmomentanteil – den Hinterrädern zugeteilt. Die elektronische Mitsubishi Fahrdynamik-Regelung kommt aus dem Motor Rennsport von den Lancer Evo-Modellen. Diese Fahrdynamik-Regelung erfolgt per Bremseingriff – inklusive der Giermoment-Regelung AYC/ Active Yaw Control. Die Offroad-Performance lässt sich wahlweise per Drehknopf in die AUTO-, SNOW- oder GRAVEL-Modi aktivieren.

Ansonsten wartet das kompakte SUV-Modell mit modernster Konnektivität und benutzerfreundlichem Bedienkonzept auf. Die Serienausstattung beinhaltet ein Infotainment-System Smart Link Display Audio / SDA via Apple Car PlayTM und Android Auto™ und wird per Touchpad-Controller auf der Mittelkonsole eine einfache und sichere Nutzung des Smartphones ermöglicht. Das funktioniert natürlich nur wenn du das Mobile mit an Board hast. Da die üblicherweise in der Branche fix eingebauten Navigationssysteme in den "unteren" Fahrzeugtypen gänzlich fehlen, ist das Fahrzeug dann "navigationslos". Das ist eigentlich für ein modernes Auto entbehrlich. Diese Situation des vergessenen oder einfach bei einer Fahrt nicht zur Verfügung stehenden Smartphone hatte ich schon öfter. Es verdeutlicht in der Praxis: Das ist Sparen am falschen Platz. Zumindest sind die Mitsubishi Testwägen ohne Einbau-Navi auf der Straße. Für lediglich 400 Euro Aufpreis wäre das Navi bei allen Fahrzeugen serienmäßig eingebaut und nicht nur in der absoluten Topausstattung fix vorhanden.

FAZIT: Der Mitsubishi Eclipse Cross hat einen sehr günstigen Preis, eine passable Ausstattung und ein gutes Technikangebot. Der Spritverbrauch könnte geringer ausfallen.

Prof. Ali Meyer | Editor-in-Chief | Der WEINbau-online | 31. August 2019◼